Professionelles Bleaching

Strahlend weiße Zähne durch professionelles Bleaching

Ein echtes Zahnpasta-Lächeln mit geraden, weißen Zähnen wünschen sich die meisten und sind gerade deshalb so unzufrieden, wenn sie in den Spiegel blicken. Viele Produkte aus dem Drogeriemarkt versprechen weißere Zähne in kürzester Zeit, dauerhaft aufgehellt werden sie allerdings nur, wenn Profis am Werk sind. Was professionelles Zahnbleaching ist und wie es funktioniert, erklären uns die Zahnärzte Dr. Kaßler und Dr. Marali aus Osnabrück.

Was ist Zahnbleaching?

Durch den Konsum von Tee, Kaffee, Zigaretten und Rotwein verfärben sich die Zähne über viele Jahre deutlich. Mit einem Zahnbleaching können die Zähne wieder aufgehellt werden. Durch das Bleichen der Zähne kann der natürlicher Farbton Nuance für Nuance zurückgegeben werden.

Zur Aufhellung der Zähne werden verschiedene Methoden angewandt. Beim Home Bleaching erhalten Sie vom Zahnarzt Zahnschienen für Ober- und Unterkiefer, die mit einem Bleaching Gel gefüllt werden. Beliebt sind auch andere Zahnbleichmethoden für Zuhause, die zumeist aber nicht zu zufriedenstellenden Ergebnissen führen.

Dem gegenüber steht das In-Office-Bleaching. Dabei trägt ein Zahnarzt oder eine zahnmedizinische Fachkraft in einem Bleaching Studio ein konzentriertes Bleichmittel auf die Zähne auf. Dieses wird dann durch Licht oder Laser aktiviert und entfernt Verfärbungen gründlich.

Zahnarzt BeleachingBleaching-Methoden sind überwiegend risikoarm und schonend für Zähne und Zahnfleisch. Bis zu zweimal im Jahr können sie wiederholt werden. Der Vorteil einer zahnärztlichen Aufhellung ist, dass in nur einer Sitzung oftmals um mehrere Farbnuancen aufgehellt werden kann.

Wie lange bleiben die Zähne strahlend weiß?

Ein strahlendes Lächeln für die Ewigkeit erhalten Sie durch das Bleichverfahren zwar nicht, trotzdem können Sie mit der richtigen Methode Ergebnisse erzielen, mit denen die Zähne auf lange Sicht weißer und heller erscheinen. Professionelle Aufhellungsverfahren versprechen für ein oder sogar bis zu zwei Jahre strahlend weiße Zähne.

Dazu ist allerdings die Kooperation des Patienten nötig. Denn schlechtes Putzverhalten, Zigaretten oder der Konsum von Kaffee, Schwarztee, Rotwein und Co. führen dazu, dass die Zähne sich bald schon wieder verfärben.

Hat ein Zahnbleaching Risiken und Nebenwirkungen?

Wie jede Behandlung ist auch eine professionelle Zahnaufhellung mit Risiken verbunden, die aber recht gering sind. Allerdings sollten nur gesunde Zähne einem Bleaching unterzogen werden. Poröse Zähne oder Karies führen dazu, dass die Zahnwurzeln gereizt werden und die Zähne schmerzempfindlicher werden. Auch das Zahnfleisch kann sich durch die Behandlung leicht entzünden.

Vor der Behandlung wird der Zahnarzt sichergehen, dass der Patient auf keinen Inhaltsstoff allergisch reagiert. Problematisch sind Kronen und Füllungen und insbesondere abgestorbene und wurzelbehandelte Zähne, die ihre Färbung beim Bleichen nur durch spezielle Verfahren verändern.