Cellulite-Behandlung

Mesotherapie ist eine neue Methode zur Cellulitebehandlung

Cellulite ist wohl eine der am weitest verbreiteten Hautprobleme weltweit. Obwohl hauptsächlich Frauen von der Bindegewebsschwäche betroffen sind, leiden auch unzählige Männer unter den Dellen. Vor allem an Po und Oberschenkeln tritt Cellulite schnell auf, doch auch andere Bereiche wie beispielsweise Hüfte, Oberarme oder Unterschenkel können davon betroffen sein.

Ursachen für Cellulitis

Ursprünglich wurde angenommen, dass Cellulitis nur dann entsteht, wenn sich sogenannte Kollagenbänder im Bindegewebe im Körper einer Frau verändern. Dies geschieht wenn sich Fettzellen, die direkt unter der Hautoberfläche liegen, ausdehnen und somit die Struktur der Haut verändern. Daher stammt auch der weitverbreitete Begriff „Orangenhaut“.

Da Cellulite allerdings nun auch vermehrt bei Männern auftritt, vermuten Fachexperten, dass auch andere Faktoren eine Rolle bei der Entstehung der unschönen Dellen spielt.

Methoden der Cellulitis-Behandlung

Neben den bekannten Methoden zur Bekämpfung von Cellulite, dazu gehören reichlich Sport, eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie jede Menge Wasser trinken, gibt es auch für dieses Problem eine Behandlung aus dem Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie – die Mesotherapie.

Zu Varianten der Mesotherapie zählen hauptsächlich das sogenannte Mesolifting (auch bekannt als Biolift) und eine „Fett-Weg-Spritze“ oder Lipolyse:

Mesolifting

Bei dieser Art der Cellulitisbehandlung ist das Ziel, das Erscheinungsbild der Haut im Gesamten zu Verjüngern. Eine Mischung aus Vitamin- und Mineralstofftherapie, zusammen mit einer Hyaluronsäure-Injektion in die mittlere Schicht der Haut, regen die Zirkulation des Bindegewebes an. Die eingespritzte Substanz sorgt außerdem für einen aufgepolsterten Effekt und hilft dabei, die Dellen der „Orangenhaut“ auszugleichen.

Fett-Weg-Spritze

Im Medizinkreis bekannt als Injektionslipolyse, beruht das Konzept der Fett-Weg-Spritze auf der Idee, die vorhandenen Fettzellen mithilfe eingespritzter Medikamente förmlich aufzulösen. Fachpraktiker empfehlen diese Methode zur Behandlung von Cellulite, da es eine relativ risikofreie Alternative zu sonstigen operativen Behandlungsvarianten ist.

Im Extremfall kann Cellulitis allerdings nur durch eine Liposuktion an der betroffenen Stelle behandelt werden. Vor allem bei schwerem Übergewicht helfen sanfte Methoden wie etwa eine Mesotherapie nur selten um das Erscheinungsbild der Haut aufzubessern.

Diverse Erfahrungen mit der Therapie finden Sie übrigens hier im Brigitte Forum.